Tag Archives: Heinrich Töpfer

Ein Buch! Es ist ein richtiges Buch!

Die Harry-Potter-Parodie "Heinrich, du siehst genauso aus wie dein Vater"

Die Harry-Potter-Parodie "Heinrich, du siehst genauso aus wie dein Vater" im Kreise ihrer Brüder und Schwestern aus der Harry-Potter-Reihe

Viel ist bereits darüber geredet und geschrieben worden, deswegen kann ich mich hier kurz fassen, denke ich. Das Buch ist fertig, und ich finde, es ist richtig toll geworden! An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an die Mitarbeiter der Druckerei Klartext GmbH in Göttingen, die meine Druckvorlage mit viel Kompetenz und Engagement zu einem überzeugenden Druckergebnis umgesetzt haben!

Das war’s dann also. Buch ist fertig. Man kann es anfassen, man kann es kaufen und man kann es lesen. Alle weiteren Informationen rund ums Buch findet ihr gesammelt unter “Heinrich, du siehst genauso aus wie dein Vater – Die einzig wahre Harry-Potter-Parodie”, zusammen mit den Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen, den Probekapiteln zum Online-Lesen oder zum Runterladen, und einigen Figurenbiografien.

Mir bleibt, mich noch einmal bei allen zu bedanken, die hartnäckig genug waren, mich zu diesem letzten Schritt zu zwingen, und bei allen, die die Geschichte während ihrer langen Entstehungszeit mit praktischer und moralischer Hilfe begleitet haben! Ich werde euch alle in meine Nachtgebete mit einschließen!

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Euer Schreiberlein

Leave a Comment

Filed under einfach alles

Buch da, Blogartikel nicht

Oh, wehe mir! Ich bin mit meinem Artikel im Rückstand! Dabei spatzen es die Pfeifen schon längst von den Dächern. Bei Twitter. Und anderswo. Jajaja, das Heinrich-Töpfer-Buch ist fertig! Die ersten lesen schon! Und mein Blog hinkt mit der Berichterstattung total hinterher! Die Lobpreisung auf das Druckwerk meine ich. Mit Foto. Und der Aufforderung zu Kauf und so weiter. Bis ich soweit bin, lest doch einfach noch mal die Vorankündigung … ja?

Leave a Comment

Filed under einfach alles

Der versprochene “Heinrich Töpfer” kommt

Und zwar recht bald. Es geht immerhin um die Einlösung eines Versprechens. Wie schon vor einigen Tagen erwähnt, steht die Zusage, dass jeder der Unentwegten, die meine Harry-Potter-Parodie “Heinrich, du siehst genauso aus wie dein Vater” unbedingt lesen wollen, dazu Gelegenheit bekommen soll. Und nun wird es konkret.

Bekanntlich wird es, das steht seit letztem Sommer fest, keine Buchveröffentlichung im eigentlichen Sinn geben, also kein Buch zu einem üblichen Ladenpreis um 10 Euro, das im Buchhandel bestellbar wäre. Um das zu ermöglichen wäre eine Auflage von wenigstens 300 Stück nötig gewesen, doch die Interessensabfrage im Sommer hatte ergeben, dass ein solches Verkaufsziel unrealisitisch ist.

Aber ihr wollt ja nicht wissen, was es nicht gibt, sondern was es gibt. Und natürlich wann! Also: Der Heinrich wird in einer Kleinserie von deutlich unter 50 Stück gedruckt werden. Diese Exemplare werden weder im Buchhandel noch bei Amazon beziehbar sein, sondern ausschließlich direkt über mich gegen eine Schutzgebühr abgegeben, solange der Vorrat reicht. Dass der Spaß nicht billig wird, liegt auf der Hand: Je weniger Exemplare man von einem Manuskript drucken lässt, desto teurer ist das einzelne Exemplar. Die Schutzgebühr wird daher 20 Euro betragen (müssen). Für ein Taschenbuch ist das eine Menge Zaster, aber dies ist der reine Selbstkostenanteil! Ich verdiene dabei keinen Cent! Ein Buch von etwa 560 Seiten drucken zu lassen, kostet bei Einzelherstellung per Print on Demand je nach Anbieter bis über 60 Euro! Ab etwa 10 Exemplaren ist eine Herstellung per Digitaldruck im Bereich um 20 Euro möglich. Dazu kommen Porto und Versand. Wen dieser Preis nicht schreckt, der bekommt dafür aber keinen ungeordneten Haufen Papier, sondern ein ordentlich gebundenes Taschenbuch. Keine Leseprobe, keinen Textauszug, keinen Entwurf, sondern die Endfassung der fertigen Geschichte, komplett und in epischer Breite.

Es handelt sich wie gesagt nicht um eine Buchveröffentlichung, es gibt weder eine ISBN, noch einen Eintrag im Verzeichnis lieberbarer Bücher (VLB), sondern lediglich den als Taschenbuch gebundenen Abdruck eines nach wie vor unveröffentlichten Manuskripts. Ein autorisierter Fanartikel, wenn ihr so wollt.

Wann ist es nun soweit? Die Realisierung der Kleinserie soll kurzfristig erfolgen. Unverbindliche Vorbestellungen nehme ich ab sofort entgegen. Benutzt bitte das Kontaktformular oder schreibt mir eine formlose E-Mail. Sobald die Bücher verfügbar sind, nehme ich Kontakt zu euch auf und teile die Zahlungs- und Lieferbedingungen mit.

Bis dahin wünsche ich euch schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Liebe für 2012!

Euer Schreiberlein

Leave a Comment

Filed under einfach alles

Drei Dinge

Drei Dinge werde ich zur Zeit ab und zu von interessierten Lesern gefragt:

1. Wann gibt es mal etwas über, von oder aus deinem neuen Buch “Zerfall” zu lesen?

Antwort: Im Moment stockt der Fortschritt am Manuskript. Ich hoffe, es geht in den nächsten Tagen endlich wieder vorwärts. Sollte mich aber nicht davon abhalten, wenigstens mal ein bisschen über das Projekt zu erzählen, und darüber, worum es bei “Zerfall” überhaupt geht. Ein kleiner Artikel dazu ist in Arbeit (was aufwändiger ist, als es klingt). Bis zu einer Leseprobe wird es aber noch etwas dauern.

2. Wann gibt es den versprochenen “Heinrich Töpfer”?

Antwort: Auch wenn das Projekt Harry-Potter-Parodie vor kurzem eingestellt wurde, steht dennoch meine Zusage, dass jeder der ganz hartgesottenen Fans die Gelegenheit bekommen soll, das Manuskript zu lesen. Und zwar in gedruckter Form! Ich bin derzeit dabei, die Druckvorlagen in eine lesbare Form zu bringen (was aufwändiger ist, als es klingt) und einen Entwurf für einen Umschlag zu machen. Sobald das erledigt ist, wird eine Kleinserie des Manuskripts aufgelegt und die Exemplare gegen Schutzgebühr abgegeben. Eins vorab: Das wird nicht billig. Kleinserien oder Print-on-demand-Produktionen sind bei so umfangreichen Manuskripten ein teurer Spaß. Eine Verbreitung elektronischer Ausgaben (PDF, E-Book etc.) ist nicht vorgesehen.

3. Was ist eigentlich aus dem Sockenpuppenvideo geworden?

Antwort: Geplant als Promotionaktion zu Heinrich Töpfer ist aus dem Dreh letztendlich ein Musikvideo als Fanbeitrag zu einer befreundeten Kölner Band geworden. Allen Freunden etwas härteren Rocks mit deutschen Texten sei bei dieser Gelegenheit ein Ausflug ins Geisterreich empfohlen: http://www.geistreich.org/. Ich schneide an dem Video gerade ein wenig herum und bastele Titel und so weiter (was aufwändiger ist, als es klingt). Ich hoffe, dass es in den nächsten Tagen bei Youtube und natürlich hier auf der Seite zu sehen sein wird.

Bis dahin sage ich erst mal: Habt ein paar schöne und erholsame Feiertage, feiert, was immer ihr feiern wollt, und lasst es euch gut gehen.

Euer Schreiberlein

Leave a Comment

Filed under einfach alles