Tag Archives: Namen

Schreiberleins Harry-Potter-Parodie: Die Hauptfiguren stellen sich vor (3)

Moin, liebe Leser. Mein Name ist Töpfer. Heinrich Töpfer. Und um es gleich vorweg zu nehmen: Über das Geheimnis hinter pottermore.com weiß ich auch nichts. Außer, dass sich die Hinweise darauf verdichten, dass es sich um ein Multiplayer-Rollenspiel handeln könnte. Wär schon lustig, mal wieder in Hochwärts, pardon: Hogwarts zu sein und dort nach Lust und Laune herumlaufen zu können, oder?

Na, egal was es wird, mir zeigt es jedenfalls, das die Potter-Hysterie keinesfalls tot ist. Und warum sollte da nicht auch Platz für uns, meine beiden besten Freunde Rum und Lärmine und mich, in einer netten kleinen Harry-Potter-Parodie sein? Also: Nachdem sich Rum und Lärmine zuletzt schon hier vorgestellt haben, bin ich heute an der Reihe. Immerhin wurde ja das Buch nach mir benannt. Und wenn du gern mehr über mich lesen möchtest, klick einfach auch mein nebenstehendes Bild.

Leave a Comment

Filed under einfach alles, schreiben

Schreiberleins Harry-Potter-Parodie: Die Hauptfiguren stellen sich vor (2)

Hi, ihr Lieben. Heute läuft die zweite Runde der Vorstellung der Hauptfiguren aus Schreiberleins Harry-Potter-Parodie “Heinrich, du siehst genauso aus wie dein Vater.” Die ganzen Probekapitel hast du ja hoffentlich schon gelesen, oder? Um das ganze abzurunden, kommen nun also wir, die Hauptdarsteller, zu Wort.

Ich bin Lärmine Danger und repräsentiere die parodierte Version von Hermine Granger, der schlauen Hexe aus den Harry-Potter-Romanen. In ein paar Tagen wird dann Heinrich Töpfer folgen, der Namensgeber unserer schrägen Abenteuer.

Also, wenn du mich gern näher kennenlernen möchtest, und ich hoffe, das möchtest du, klick einfach auf mein nebenstehendes Bild.

Leave a Comment

Filed under einfach alles, schreiben

Heinrich vs. Harald

“Es heißt nicht Heinrich, sondern Harald Töpfer.” Mehr oder weniger nachdrücklich höre ich diesen Satz, seit Freunde von mir und ich bei Unterhaltungen über Harry Potter erstmals den Namen Heinrich Töpfer in den Mund nahmen. In der Tat besteht alles andere als Einigkeit, was die richtige Übersetzung des Namens Harry Potter angeht.

Unabhängig davon, dass mir die Kombination Heinrich Töpfer einfach besser gefällt und dass sie sprachlich besser klingt als Harald Töpfer, lassen sich auch echte Argumente für die eine oder die andere Fraktion finden. Stöbern wir in den Winkeln des World Wide Web und gehen gemeinsam auf Recherche…

Continue reading

4 Comments

Filed under einfach alles, recherchieren, schreiben

Erledigung offener Punkte

Einmal muss Schluss sein. Wenn man einer Geschichte immer wieder neue Aspekte hinzufügt, kommt man ja nie zum Ende.

Nur, um es zu verdeutlichen: Es existiert. Das Ende, meine ich. Es ist geschrieben. Schon mehrfach. Seit der Erstellung der Rohfassung ist die Geschichte insoweit komplett, als dass sie einen Beginn, einen linearen Handlungsverlauf mit Spannungskurve, einen Höhepunkt mit Auflösung der Handlungsfäden und ein Ende hat. Es war nur immer wieder notwendig, der Geschichte zusätzliche Aspekte hinzuzufügen, um sie inhaltlich abzurunden. Das sollte nunmehr mit der Beendigung der dritten Überarbeitung geschafft sein.

Bei der ganzen Überarbeiterei bleiben aber immer ein paar Sachen übrig, die man vor sich herschiebt und die sich in einer fetten Offene-Punkte-Liste ansammeln. Diese abzuarbeiten ist Thema der vierten Überarbeitung.

So fehlen mir zum Beispiel immer noch ein paar Namen. Unter anderem für Fred und George, Mrs. Norris und Parvati Patil verwende ich im Manuskript immer noch die Originalnamen, weil mir noch nichts Vernünftiges eingefallen ist. Solche Lücken müssen irgendwann mal geschlossen werden. Dass das mit den Namen nicht immer so einfach ist, hatte ich ja bei Die Evolution eines Namens schon mal beschrieben. Speziell bei Fred und George tue ich mich schwer. Da vergehen schon mal Tage über diversen Recherchen, Erarbeiten von Entwürfen und dem Verwerfen derselben.

Außerdem habe ich noch eine lange Liste mit Bezeichnungen einiger Schulfächer, den Namen zweier der vier Häuser, Namen einiger magischer Tiere und Pflanzen und manches mehr, was im Manuskript nicht immer durchgängig konsistent ist. Dazu befinden sich am Rand des Textes ungefähr 130 Kommentare (aus der Überarbeitungsfunktion der Textverarbeitung), die abzuarbeiten sind.

All das wird mich für einige Wochen beschäftigen. Allerdings sollte sich der Gesamtumfang des Textes dabei nicht mehr wesentlich verändern. Und wieder rückt der Zeitpunkt ein wenig näher, da ich irgendwann das Manuskript zum Probelesen rausrücken werde. Dazu, liebe ungeduldige Testleser, werde ich in den nächsten Tagen mal was unter dem Titel Geduld schreiben.

Leave a Comment

Filed under einfach alles, schreiben